Stadtwerke aktuell
2.2020
9/14

WLAN ohne Rucken und Zucken

Internet im Garten, Gaming auf dem Dachboden oder Homeoffice im Keller: Drei Systeme verstärken Funknetz-Signale und sorgen für stabiles WLAN.

Bewährte Klassiker: WLAN-Repeater 

Repeater buchen sich in das vorhandene Funknetzwerk ein und vergrößern seine Reichweite, indem sie die Signale verstärkt weiterleiten. Größter Vorteil: Es sind weniger Zusatzgeräte nötig und Anschaffungskosten sowie Stromverbrauch sind relativ gering. 

Gut vernetzt: Mesh-WLAN

Mesh heißt übersetzt „ineinandergreifen“. Im Gegensatz zum herkömmlichen WLAN, bei dem das Funksignal zentral vom Router kommt, nutzt ein Mesh-Netzwerk mehrere Zugangspunkte im Haushalt. Laut Stiftung Warentest funktioniert der Wechsel mobiler Endgeräte zwischen Funkzellen beim Mesh-WLAN noch etwas reibungsloser als bei den meisten Repeater- und Powerline-Lösungen. 

Funkt weiter: Powerline mit WLAN

Ein Powerline-Netzwerk bietet Vorteile, wenn Hindernisse überwunden werden müssen. Das können alte Stahlbetonwände, Keller oder große Entfernungen sein. Powerline überbrückt größere Distanzen, indem es die Stromleitungen für die Datenübertragung nutzt. Die erste Station muss dabei per LAN-Kabel mit dem vorhandenen Router-Modem verbunden werden. Wirklich optimal funktioniert die Übertragung zwischen Steckdosen, die zum selben Stromkreis gehören.

Tipps für Verstärker

Das WLAN-Signal kommt in der Regel in den Frequenzen 5 GHz und 2,4 GHz bei Smartphones und Co. an. Der Repeater sollte diese Frequenzen unterstützen. Auch wichtig: Die beste Position für den Repeater finden. Dort, wo er gerade noch vollen Empfang hat und keine Möbel im Weg stehen. Für die Sicherheit sollte man darauf achten, dass der Repeater mit der Verschlüsselungstechnologie WPA2 arbeitet. 

Testsieger und weitere Infos gibt es bei Stiftung Warentest unter www.test.de, dort „test 3/2020“, sowie bei www.giga.de.

Tipp: Nutzen Sie als Stadtwerke-Kunde Ihren Vorteil bei unserem Partner XityLight, wenn es rund um Internet, TV und Telefonie geht: Tel. (0 41 23) 6 81-56